Starke Leistung der jüngsten Floorballer im Regionalfinale - trotz Platz 4

von

Das sind sie - die Vertreter unserer Schule im Regionalfinale Floorball WK IV (Klassen 6/7) des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia".

Am 28. November 2019 nahmen wir am oben genannten Wettkampf in der neuen Sporthalle des Tschirnhaus-Gymnasiums in Dresden teil. Im Modus "Jeder gegen jeden" trafen wir zuerst auf die Mannschaft der Oberschule Cossebaude, die 4:3 besiegt wurde. Anschließend war beim späteren souveränen Turniergewinner, der Nossener Oberschule, nichts zu holen - Niederlage mit einem klaren 0:9. Trotz allem wurden die Köpfe nicht hängen gelassen, denn das nachfolgende Spiel gegen die 35. Oberschule Dresden-Löbtau wurde wieder mit 4:3 gewonnen. Nun war der Weg zu Platz 2 eigentlich frei, aber es kam leider anders. Nach einem "zerfahrenen" Spiel mit vielen hektischen Aktionen und ohne richtige Spielstruktur konnte die knappe 3:2-Führung des Gegners, des Pestalozzi-Gymnasiums Heidenau, drei Minuten vor Schluss nicht mehr ausgeglichen werden und der schon sicher geglaubte 2.Platz ging leider verloren. Sehr schade, denn diesen hättet ihr euch vollkommen verdient. Am Ende entschied die Tordifferenz: die Teams auf den Plätzen 2 bis 4 hatten jeweils 2 Spiele gewonnen bzw. verloren. Für uns reichte es daher nur zum undankbaren 4. Platz. Eine starke Leistung lieferte insbesondere unsere "Torfrau" Crescentia Riedel ab, die alles hielt, was zu halten war. Interner Torschützenkönig wurde Magnus Forbriger (4 Tore), vor Nick Mädler (3 Tore), James Riedel (2 Tore) und Alexander Seyffert (1 Tor). Starker Einsatz auch von Jelle Morgenstern, Lena Stiller und Maxi Biegel - ohne euch wären wir nie so weit gekommen. Nochmals herzlicher Glückwunsch an euch!

In diesem Sinne auf ein Neues im kommenden Schuljahr. Sport frei!

A. Rosetz

Fachschaft Sport

Zurück