Im Knast

von

Am Donnerstag, dem 27. September besuchten wir, die Klassen 10/2 und 10/3, im Rahmen des GRW-Unterrichts, die Justiz-Vollzugs-Anstalt in Waldheim.
Wir starteten am Morgen in Nossen und nach einer halben Stunde Busfahrt kamen wir am ältesten Gefängnis Deutschlands an.

Vor Besichtigung der JVA mussten wir aus Sicherheitsgründen den uns liebsten Gegenstand abgeben - unser Handy.
Zu Beginn wurde uns ein Film mit Tatsachenberichten über drei Insassen gezeigt. Sie erzählten über ihre Haftstrafen und den Alltag im Gefängnis, über Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten und über eine mögliche Resozialisierung.

Es folgte eine Diskussionsrunde, in der wir etwas über die Kleiderordnung, das Alter der Häftlinge, welches von 21 bis 91 reicht, über die Straftaten und über Besuchsordnung erfuhren. Anschließend wurden wir durch das Museum geführt. Sogar Berühmtheiten wie Karl May waren in Waldheim inhaftiert. Zuletzt konnten einige wenige der Gruppe das Gefühl des Gefangenseins in einer Musterzelle am eigenen Leib erfahren.

Wer noch weitere Informationen sammeln will, wurde herzlich eingeladen am Tag der offenen Tür die JVA mit Verwandten oder Freunden zu besuchen.

Um einige Erkenntnisse bereichert und alle die Freiheit genießend, fuhren wir nachmittags zur Schule zurück.

Wanda Ulbricht, Freya Münnich 10/3

Zurück