Alles neu macht der Mai…

von

Diese Weisheit ist vielleicht nicht insgesamt zutreffend, für unsere Kräuterspirale vor dem Haus 1 stimmt sie aber schon.
Die Vertreter des Elternrates wollten den urwüchsigen Zustand der Kräuterspirale nicht länger ertragen und starteten am 10. Mai am Nachmittag eine „handgreifliche“ Aktion.

Kräuterspirale davor

Die Eltern versetzten die Kräuterspirale in einen Zustand, der auch dem Bildungsanliegen der Schule gerecht wird: einzelne Kräuter sind wieder als solche zu erkennen und für Biologiekundige identifizierbar.

Kräuterspirale danach

Ein Dankschön geht an die Kräuterfrau Koreen Vetter aus dem Kloster Altzella, die einige Kräuter zu Verfügung gestellt hat.

Großer Dank gilt allen Elternvertretern, die mitwirkten.

Zurück