Tag der Artenvielfalt

von

10. Tag der Artenvielfalt 2018 am GSG Nossen

Am 08.06. und 09.06.2018 fand, wie aller zwei Jahre, der Tag der Artenvielfalt am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Nossen statt.
Freitag 17.00 Uhr eröffneten wir die beiden Tage mit einer kleinen Wanderung durch den Wald neben unserem Gymnasium- an unserer Seite der zuständige Revier-Förster. Er erklärte uns viele interessante Fakten über den Wald und seine Bäume.
Anschließend lauschten wir mit gespitzten Ohren den Ausführungen eines Landschaftsökologen über Biodiversität und Artenschwund vor unserer Haustür.
Als der Vortrag zu Ende war, sammelten sich alle Teilnehmer am Grillplatz hinter dem Schulsportplatz und ließen sich Bratwurst oder Steak schmecken.
Zu vorgerückter Stunde, als es schon dunkel war im Muldental, startete der Lichtfang. Viele Insekten tappten in die aufgestellte Lichtfalle, ließen sich vom Netz vorsichtig absammeln und bestimmen. Dabei erklärten uns die Insektenexperten viel Wissenswertes.
Die Übernachtung in der Schule lief problemlos, war dafür aber viel zu kurz, denn fünf Uhr in der Früh zog der Vogelexperte, auch Ornithologe genannt, mit uns durch das Muldental, um Vögel anhand ihres Gesangs zu bestimmen. Auch ein Eisvogel wurde gesichtet. Nach einem schönen Frühstück im Speiseraum fing der eigentliche Tag der Artenvielfalt an.
Nach der Eröffnung und Begrüßung durch den Schulleiter und die Biologielehrer ging es mit den Experten ins Gelände. Die Experten für Säugetiere, Vögel, Lurche, Reptilien, Fische, Insekten, Weichtiere, Pilze und Pflanzen verbrachten mit jeweils 3 bis 5 Schülern und den Lehrern mehrere Stunden im Gebiet des Muldentals und führten Listen mit den gesichteten Arten.
Gegen 12.30 Uhr trafen wir uns alle zur Auswertung und kurzen Vorstellung der nachgewiesenen Artenzahl.
Wir, die naturinteressierten Schülerinnen und Schüler, bedanken uns recht herzlich für diesen Tag bei allen Lehrerinnen und Lehrern und natürlich bei allen Spezialistinnen und Spezialisten.


Vivian Domann, 9. Klasse


Unsere Experten:

Revierförster Herr S. Kühn, Staatsbetrieb Sachsenforst; Herr Dr. S. Slobodda, HdK Dresden; Frau K. Richter, HdK Dresden; Herr Dr. J. Lorenz, Naturschutzinstitut Region Dresden; Herr M. Olias, NABU Freiberg; Frau S. Brenner, LaNU Sächsisches Umweltmobil; Frau Dr. K. Schniebs, Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden; Herr H. Trapp, LfULG; Herr T. Zobel; Herr H. Wrzesinsky; Herr A. Hurtig, NABU Meißen; Herr H. Handmann; Herr E. Fenzlein

Ein besonderer Dank gilt dem Förderverein des Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung.

2018-06-08-Tag der Artenvielfalt

Zurück