Winterzeit, Märchenzeit...

von SZ-Autor

Geschrieben von Anna-Maria Seifert

Endlich ist der Winter da und hat uns eine Menge Schnee und die klirrende Kälte gebracht. Doch leider etwas spät: Weihnachten liegt ja schon hinter uns.

Umso besser, dass wir ein wenig "Weihnacht" noch für Euch bereit haben. Am Dienstag vor den Weihnachtsferien kamen Schüler der fünften bis siebten Klasse in den Genuss eines Weihnachtsschauspiels.

Die Aula füllte sich langsam mit Schülern aus den unterschiedlichsten Klassen und die kleinen Schauspieler aus der fünften, sechsten und siebten Klasse wurden langsam echt nervös. Sie würden gleich ihr lange geprobtes Theaterstück aufführen.

Charles Dickens Weihnachtsgeschichte handelt von dem Alten Scrooge, der mürrisch und krämig jeglichen Kontakt zum Weihnachtsfest verweigert. Ihm zeigen jedoch drei Geister das Gesicht der vergangenen, jetzigen und der zukünftigen Weihnacht.

Da er sieht wie sein Leben enden wird, wenn er die Liebe zur Weihnacht einfach so begräbt, beschließt er, mehr Liebe zum Weihnachtsfest zu zeigen.

Das Programm startete mit einem wundervollen Gitarrenspiel von Dana, die "We wish you a merry Christmas" sang und somit das Herz der Zuschauer berührte.

 

Herr Isserstedt, der Regisseur, hatte zwar immer etwas "anzumerken", aber das Publikum fand' es einfach nur gut.

 

Nach einem großen Applaus verließen alle Schüler die Aula und die Jungschauspieler konnten aufatmen. So viel Arbeit lag jetzt hinter ihnen und die Weihnachtsstimmung war perfekt.

 

Fotos: Josephine Pröhl

Zurück