Monatsrezept April: frühlingshaft-fruchtige Pavlovas

von SZ-Autor

Pavlovas?! - Die Meisten von Euch sind wahrscheinlich gerade verwundert und fragen sich ob sie etwas verpasst haben. Das kann mal wohl so sagen, denn diese kleinen Baiserleckereien, welche mit Sahne und Früchten getoppt werden, sind einfach nur super lecker und passen perfekt zum Frühling. Ursprünglich bezeichnet Pavlova eine Torte aus Australien oder Neuseeland. Doch was dort als Torte schmeckt, ist bei uns als Törtchen mindestens genauso lecker!

Zutaten

Zutaten für die Pavlovas:

  • 4 frische Eiwiß
  • 200g Zucker
  • 2 gestrichene TL Speisestärke
  • 1 TL heller Essig

Zutaten für die Früchte in Karamellsoße:

  • 250g Joahnnisbeeren
  • 250g Heidelbeeren
  • Saft einer Zitrone
  • 400g Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  1. Zunächst müsst ihr das Eiweiß steif schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen bis die Masse glänzt und sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Dann müsst ihr die Stärke auf die Masse sieben und den Essig hinzufügen und diese Zutaten vorsichtig unterheben.
  3. Ein Backblech müsst ihr mit Backpapier auslegen und darauf mit einem Esslöfel 6 große Eischneehäufchen bilden, in denen ihr in der Mitte eine Mulde formt. Die Ränder müssen dabei leicht hochgezogen werden, sodass sich leichte Spitzen bilden.
  4. Dann müssen die Pavlovas im vorgeheizten Backofen bei 100 Crad 1 Stunde backen. Nach dieser Stunde muss der Ofen auf 80 Crad heruntergestelt werden und die kleinen Leckereien müssen eine weitere Stunde gebacken werden und schließlich im ausgeschalteten Ofen auskühlen.
  5. Jetzt muss die Soße vorbereitet werden. Dafür müssen die Beeren von ihren Rispen enfernt und gründlich gewaschen werden. Der Zucker muss in einer Pfanne goldgelb karamellisiert und mit Zitronensaft abgelöscht werden. Diese Masse muss solange leicht köcheln bis sich der Karamell wieder gelöst hat.
  6. Die Früchte hinzugeben und eine Minute darin dünsten. Anschließend abkühlen lassen.
  7. Dann die Sahne steif schlagen und in die Mulden geben.
  8. Die karamellisierten Früchte darauf verteilen.
  9. Fertig! - Anrichten und schmecken lassen!

Zurück