Erste Sitzung des Schülerrats mit neuem Vorstand

von SZ-Autor

Geschrieben von Caecilia Lucius

Das Schuljahr wird bunt! Und dazu seid ihr gefragt!

Was mit einer weißen Wand anfing, die sich nur all zu schleppend mit Mottovorschlägen für das bevorstehende Jahr füllte, kann jetzt was ganz Großes werden. Das wurde in der Sitzung Schülerrates am 23.09. deutlich.

Geführt von unserem neuen Schulsprecher Maximilian Schneider arbeitete man sich schnell über die allgemeinen Termine wie die anstehende Schulkonferenz hin zu den Themen, die uns alle etwas angehen, Themen, bei denen wir uns einbringen können, einbringen als junge Menschen, Menschen, die ihre eigenen Interessen vertreten und ihr Umfeld nach eigenen Vorstellungen gestalten sollten!

Schon nächsten Donnerstag, am 29.09., steht eine Aktion an. In der sechsten Stunde werden sich Vertreter jeder Klasse versammeln und sich mit der Thematik des Lehrermangels in Sachsen befassen. Mit Luftballons und selbstgestalteten Plakaten soll ein Zeichen gesetzt und verdeutlicht werden, dass es so nicht weitergehen kann. Schließlich, auch wenn die ein oder andere Stunde Ausfall von den meisten wohl nicht tränenfließend entgegengenommen wird, sichert regelmäßiger Unterricht unsere Zukunft und lässt uns so unseren Zielen und Träumen ein Stück näher kommen! Wer dann noch nicht genug hat, für den geht es weiter nach Dresden. Um 15.30 Uhr wird dort eine Demonstration gegen den Lehrermangel stattfinden. In zwei bis drei Stunden werden die rund 50.000 erwarteten Schüler vom Landtag bis zum Kultusministerium ziehen und ihren Standpunkt verdeutlichen. Auch ihr seid herzlich eingeladen! Weitere Infos können euch sicher eure Klassensprecher geben und für allgemeine Fragen schaut ihr am besten auf www.bildungsretter.de vorbei!

Zu Gast in der Sitzung waren auch drei Mitglieder der Schülergruppe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Für ca. eineinhalb Jahre darf unsere Schule nun schon diesen Namen tragen und dem soll natürlich auch alle Ehre gemacht werden. Das können wir mit unserer persönlichen Einstellung erreichen, aber auch mit Teamarbeit. Jeden Mittwoch in der Mittagspause treffen sich interessierte Schülerinnen und Schüler im Studienzimmer in Haus II und tauschen sich aus. Eine Aufgabe ist zum Beispiel die Unterstützung von Menschen in einem Flüchtlingsheim, welches regelmäßig von einigen Mitgliedern besucht wird. Neue Interessenten für die Arbeitsgruppe sind zum oben genannten Termin stets willkommen.

Es ist wichtig, sich mit dem Thema Courage zu beschäftigen und dabei kommt es vor allem auf den eigenen Einsatz und gewissenhafte Mitarbeit an – Das wurde von den drei Jungs nochmal deutlich gemacht!

Weiterhin wurde auf unsere Partnerschule in Nepal aufmerksam gemacht. Neben der Bitte um Spenden von dem eigenommenen Geld bei jeglichen Cateringaktionen wurde die Betonung von Moritz Schneider auf Ideen für neue Projekte gelegt, mit denen wir unsere Partner ein kleines Stückchen mehr unterstützen können und der Kontakt zwischen beiden Schulen verbessert wird. Wenn ihr Vorschläge für Aktionen habt, dann schreibt sie einfach auf ein Blatt Papier und legt sie ins Fach der 12/2. Und vielleicht werdet ihr schon das nächste Projekt unter eurem Namen stehen!

Schon einige Zeit wird das „YouTube-Projekt“ an unserer Schule unter der Leitung von Xaver Schlönvogt vorbereitet. Nun, heißt es, sind alle Weichen auf „Anfangen“ gelegt. Alle benötigten Genehmigungen sind eingefahren und das Einzige, was noch fehlt, sind interessierte Schülerinnen und Schüler, die sich der Herausforderung stellen wollen, unserer Schule mit selbstgedrehten Videos ein Bild im Netz, auf der Plattform YouTube zu verschaffen. Genauso viel wie „Technikbegeisterte“ werden auch kreative Köpfe gesucht, denn Videoideen und Konzepte müssen vor dem Dreh natürlich erst einmal entwickelt werden und das soll ganz nach euren Bedürfnissen geschehen! Unterhaltungs- sowie Lehrvideos sind geplant. Wenn ihr also spezielle Vorschläge habt oder bestenfalls in der Arbeitsgruppe selbst aktiv werden wollt, dann lasst es die Köpfe hinter dem noch etwas sperrigen Namen „YouTube-Projekt“ wissen, legt einen Zettel mit euren Ideen bzw. mit Name und Klasse in das Fach der 11/4, und werdet ein Teil dieses modernen und besonderen Vorhabens, das es garantiert noch nicht all zu oft in Deutschland gibt!

Einher mit dem „YouTube-Projekt“ kam man auf ein anderes ganz neues Projekt zu sprechen: die Online-Schülerzeitung, die ab jetzt dafür sorgen wird, dass ihr auch alle wisst, was in den Sitzungen des Schülerrates so läuft – zum Beispiel mit diesem Artikel. Berichtet werden soll auch von allen Veranstaltungen und Projekten an unserer Schule, genauso wie von verschiedene Angelegenheiten ohne direkten schulischen Bezug, die euch dennoch interessieren könnten. Wer wollte nicht schon immer mal wissen, wie in anderen Kulturen Weihnachten gefeiert wird? - Mit einem norwegischen und einem brasilianischen Austauschschüler an unserer Schule werden wir vielleicht schon bald ein wenig darüber erfahren. Aber das soll natürlich nicht alles sein! Die Schülerzeitung könnt ihr ab sofort auf der Schulwebsite unter dem Punkt "Unsere Schule" und "Schüler-Infos" lesen.

Worüber wolltet ihr schon immer mal einen Artikel lesen? Was interessiert euch? Und was möchtet ihr mit euren Mitschülern teilen? Themenvorschläge sind im Fach der Klasse 10/2 abzugeben und werden gern entgegengenommen. Ihr könnt uns aber auch einfach eine Mail schicken.

Oder möchtet ihr selbst mal einen Artikel für die Schülerzeitung schreiben, und ihn anschließend online in der Rubrik "Schüler-Infos" auf der Schulhompage lesen können? Auch unser Mitgliederkreis ist noch klein und offen für Interessierte, die sich dafür bereit erklären würden, den ein oder anderen Text zu verfassen oder die Rolle des Fotografen übernehmen, damit unsere Beiträge auch anschaulich werden! Auch hier kontaktiert ihr uns am besten über das Fach der 10/2 oder ganz persönlich. Fabian Möbius, Katharina Hoffmann und Caecilia Lucius sind eure Hauptansprechpartner, die, wie wohl erwartet, alle drei Teil der Klasse 10/2 sind.

Euer Alter ist dabei ganz egal, denn es ist uns wichtig, dass Artikel von Schülern aller Klassenstufen veröffentlicht werden, um euren Interessen gerecht zu werden und ein breitgefächertes Leserfeld zu gewinnen.

Außerdem soll es zukünftig eine Zusammenarbeit zwischen dem „YouTube-Projekt“ und der Online-Schülerzeitung geben. Dabei ist monatlich ein kleines Video mit den vergangenen Ereignissen an der Schule geplant.

Wer jetzt noch nicht genügend Möglichkeiten zur Beteiligung am gemeinschaftlichen Schulleben gefunden hat, der ist nach Ideen für eine ganz andere, aber nicht unwichtigere Angelegenheit gefragt: Wie wollt ihr die freien Flächen unserer Schule gestalten? Nach dem Abtransport des Containers vor Haus I ist mit dem übergebliebenen Platz noch nichts passiert; auch für die einzelnen Klassen- und Fachräume wünscht man sich eine thematische Gestaltung; und dann wäre da noch die altbewährte Idee eines „Grünen Klassenzimmers“, dass auch neben der Schule nutzbar ist. Lasst eure Mitmenschen wissen, wie wir unsere Schule noch ein Stück schöner machen können und steckt sie mit euren Einfällen an!

Wenn ihr noch Fragen oder noch mehr Vorschläge für Veränderungen habt, dann sprecht am besten mit eurer Klasse und den Klassensprechern darüber, damit die Themen schon in der nächsten Sitzung des Schülerrates besprochen werden können. Bis dahin wird das Schuljahr ganz bestimmt schon ein Stück bunter geworden;)

Hier geht's zu unserem SZ-NEWS-Impressum.

Foto: Schülerrat

Zurück