Weihnachtsmarkt, Disco und ganz viel Gesang - das Chorlager 2017

von SZ-Autor

Geschrieben von Dana Eleonore Hößel

Es war der 6.12. 2017. Im Speisesaal herrscht eine angeregte Stimmung und ab und an trafen Nachzügler ein. Wir wurden gebeten zu Frau Schlönvogt, Herrn Beug, Herrn Isserstedt, Anne und Frau Chill zu kommen, da wir bald zum Bus mussten!

So gingen wir kurz darauf zur Bushaltestelle und bald kam auch der Reisebus. Die ganzen Koffer fanden vor den hinteren Türen Platz, so dass jeder aus dem Kinder- und auch manche aus dem Jugendchor allein in diesem Bus Platz fanden. Auf der ca. einstündigen Fahrt verging die Zeit für fast jeden zu schnell. So kamen wir in Sayda, in unserer Jugendherberge an, stiegen aus dem Bus aus und holten unsere Koffer ab.

Als wir die Schlüssel zu unseren Zimmern bekommen hatten, bezogen wir die Betten und richteten uns ein. Es gab allerdings ein kleines Problem - die Jungs-Zimmer waren noch nicht beziehbar, so dass sie bis nach dem Mittag warten mussten. Als das dann von statten gegangen war, begann auch schon die erste Probe. In der Pause konnten wir dann Mittagessen gehen. Auch nach den leckern Speisen gab es eine kleine Pause nach der die Proben weitergingen. Gegen 17:45 Uhr gingen wir Abendbrot essen, danach hatten wir kurz Zeit und gegen 19:30 Uhr ging es zu einem der vielen Highlights im Chorlager - der Disko, welche bis 20:00 Uhr andauerte.

Am Donnerstagmorgen gab es 07:45 Uhr Frühstück, eine dreiviertel Stunde später fingen die Proben wieder an, so dass wir mit Unterbrechung kleinerer Trinkpausen 11:45 Uhr Mittagessen konnten. 12:30 Uhr gab es nur eine kleine Probe bis wir 13:15 Uhr nach Seiffen fuhren. Auf dem Weihnachtsmarkt teilten wir uns in Gruppen auf und gingen umher, doch 13:45 Uhr trafen sich alle zum kurzen gemeinsamen Singen.

Eine weitere Stunde später und einige Euros leichter, fuhren wir wieder in die Jugendherberge. Nach dem Abendbrot fand eine noch ca. einstündige Probe statt, so dass manche 19:30 Uhr den Film Polarexpress schauten, andere hingegen sich auf den Zimmern eigenständig beschäftigen! Am nächsten Morgen war frühes Aufstehe angesagt, denn wir mussten Koffer packen, Betten abziehen den Müll wegbringen und die Zimmer übergeben! Vor dem Frühstück versteht sich.

Alles klappte und 07:45 Uhr konnten wir frühstücken. Wir probten noch eine Weile und 10:00 Uhr sangen der Jugend- und der Kinderchor uns, wie schon am Abend davor, gegenseitig die erlernten Stücke vor. 11:00 Uhr fuhren wir wieder in gleicher Aufteilung wie auf der Hinfahrt ab. 12:05 Uhr kamen wir schlussendlich in Nossen an und verabschiedeten uns voneinander.

Alles in allem war es eine tolle Zeit und wir erlernten "nebenbei" unter anderem die Stücke "Weihnachtsmarkt", "When Christmas comes to town", "Der ewige Kreis" sowie "Bohemain Raphsody".

Die erlernten Songs konnten wir in den Konzerten am 21.12.17 und 22.12.17 präsentieren, was uns auch, dem Applaus zu Urteilen, gelang.

Auch interessant für Dich:

I bims.

Tag der Naturwissenschaften 2017

Power Fruchtzwerge

Hier geht's zu unserem SZ-NEWS-Impressum.

Zurück