Winterlager Limbach-Tagebuch

von Robert Pfeifer

Winterlager in Limbach mit den Klassen 7/1 und 7/4

Montag, 25/01/2016

Um 9:00 Uhr ging es mit viel Gedränge in den Bus nach Limbach. Der Busfahrer brachte uns sicher in 2 Stunden ins Schullandheim.  Dort angekommen, holten wir unsere Koffer und setzten uns erstmal in den Speiseraum, wo uns zunächst einiges erklärt wurde.


Danach wurden wir in die einzelnen Zimmer aufgeteilt.
Nach dem Mittagessen um 12:00 Uhr gingen wir in die Turnhalle, um Tischtennis zu spielen und danach begaben wir uns um 14:00 Uhr in 2 Gruppen zum Biathlon.
Als wir das Übungsschießen beendet hatten, ging der eigentliche Wettbewerb los.
Im Stehen und im Liegen schießen und zwei Runden im Entengang und Hüpfen.
Die Ergebnisse gibt es morgen.
Nach dem Wettkampf gingen alle in ihre Zimmer und hatten etwas Freizeit.
Um 17:30 Uhr gab es Abendbrot.
Es gab Wurst, Käse, Gemüse und Fisch.
Nachdem alle satt waren, gingen einige in ihre Zimmer oder in die Turnhalle zum Tischtennis spielen.
Wir fassten für euch den Tag zusammen:
Nathalie & Jenny 7/1

 

Dienstag, 26/01/16

Die Sieger vom Biathlon:

Mädchen:
Sophie Eichfeld 7/1
Lilian Fuchs 7/4
Julia Neßler 7/4

Jungen:
Johannes Dauselt 7/4
Kevin Trizcionka 7/1
Markus Dittrich 7/1

Beste Schützen:
Bei den Mädchen:
Selina Sodemann 7/1

Bei den Jungen:
Paul Quitschau 7/4

Herzlichen Glückwunsch!

Um 10 Uhr machten wir uns auf den Weg in die Eishalle in Greiz.
Dort durften wir 3 Stunden Schlittschuh laufen.
Die meisten Schüler konnten nach einer Stunde schon ohne Hilfe alleine fahren, dank der Hilfe von Freunden und Mitschülern.
Mittagessen konnten wir in einem kleinen Imbiss, der direkt an der Eishalle war.
Nach einem kleinen Einkaufsbummel im Supermarkt ging es weiter mit dem Bus zum Spaßbad „WELABU“.
Dort hatten wir 2 Stunden Zeit, um uns im Wasser zu vergnügen. Nach zwei Stunden Schwimmen und Toben im Wasser waren alle ziemlich geschafft.
Wieder im Schullandheim angekommen, haben wir gegessen und die Sieger vom Biathlon geehrt.
Wir fanden den Tag in der Eishalle Greiz und im Spaßbad „WELABU“ sehr gelungen!
Johannes und Marcus 7/4, Sophie und Leonie 7/1

Mittwoch, 27/01/16

Nach 9 Uhr holte uns der Bus ab und brachte uns nach Fraureuth in die Go-Kart-Halle.
Nach einer kurzen Einweisung begann der Trainingslauf.
Später konnten in den einzelnen Läufen in 5 Minuten so viele Runden wie möglich gedreht werden.
Zwischendrin gab es ein leckeres Mittagessen.
Nach dem Essen startete das Halbfinale mit den 8 besten Mädchen und Jungen.
Danach folgte das Finale der 4 Besten.
Nachdem die Gewinner gekürt worden waren, fuhren wir zur Göltzschtalbrücke.
Wir schossen viele Selfies und Fotos.
Schließlich wurden wir wieder zum Schullandheim gebracht.
Dort organisierten wir eine Umfrage für den Filmeabend.
Ausgesucht wurde mit 13 Stimmen der Film „21 Jump Street“.
Doch die lange Filmnacht ging auch zu Ende und schon war der turbulente Tag vorbei und wir gingen ins Bett.

Bis morgen! 
Eleni, Elena, Emily, Loren, Lilian 7/4

Sieger beim Go-Kart:
Jungs:
Lukas Ruth
Markus Dittrich
Leonard Poeschk
Schnellste Runde:
Lukas Ruth 33,12s !!!
Mädchen:
Sophie Eichfeld
Hannah-Sophie Eckelmann
Jasmin Beyer
Schnellste Runde: Hannah-Sophie Eckelmann
Herzlichen Glückwunsch!

Donnerstag, 28/01/16

Der heutige Tag wurde von unseren Betreuern sorgfältig geplant, denn es war ein Tag mit „Hindernissen“.
Am Vormittag fanden zunächst die Wettkämpfe der Mädchen und Jungen im Tischtennis statt.
Alle traten nach einem ausgeklügelten Plan hintereinander an.
Keiner konnte sich drücken.
Unsere Profis Kevin und Tobias betätigten sich als Punktrichter.
Jenny übernahm die Schreibarbeit.
Die Schüler, die nicht gerade beim Tischtennis waren, beschäftigten sich im Speiseraum mit unterschiedlichen Würfel-, Karten- oder Wissensspielen.
Außerdem werteten sie unsere Bildergalerie der eher ordentlich oder fluchtartig verlassenen Zimmer vom Vormittag aus.
Die Ergebnisse waren teilweise schockierend, basierten aber auch auf ordentlich Glück und einem günstigen Blickwinkel, wie wir feststellen konnten.
Am Nachmittag ging es wieder nach genauem Plan und gut gemischt zur GPS-Tour.
Wir wurden zu allen wichtigen Details informiert und dann ging es los.
Die Gruppe musste den richtigen Weg finden, an den Stationen Fragen beantworten und natürlich wieder zusammen ins Ziel kommen.
Das war manchmal richtig schwierig.
Trotz einiger Probleme kamen alle nach etwa einer Stunde wieder ins Ziel.
Nach dem zeitigen Abendbrot kündigten sich unsere Partner aus Netzschkau an.
Chaos im Speiseraum und Jugendherberge.
Alle waren ziemlich aufgeregt!
Natürlich machten wir uns richtig schick; viele tolle Outfits, Frisuren und Schmuck waren zu sehen.
Die Disko gefiel den meisten von uns ganz gut und es wurde ausgelassen mit Herrn Piontek und Suzanna getanzt.
Die Schüler, die nicht so diskobegeistert waren, konnten in unserem kleinen Kino neben dem Speiseraum den zweitplatzierten Film des Vorabends, “Chroniken der Unterwelt“ sehen.
Somit war an diesem Abend etwas für alle dabei und um 22:00 Uhr fuhren die Schüler aus Netzschkau wieder in ihre Jugendherberge.
Wir bekamen noch etwas Zeit zum Auswerten des Tages und dann fielen wir todmüde in unsere Betten.

Tischtennisturnier:
Mädchen:
Sophie Eichfeld
Jasmin Beyer
Julia Neßler
Jungen:
Paul Quitschau
Florian Einbock
Leonard Poeschk

GPS
– zwei erste Plätze:
Gruppe 2: Jenny, Elena, Elleni, Hannes, Johannes P.
Gruppe 3: Lilian, Nathalie, Leonore, Lukas, Jörn
Herzlichen Glückwunsch!

Freitag, 29/01/16

Abfahrt nach Hause!
Ergebnisse der kleinen Umfrage: Auf was freut ihr euch jetzt am meisten?
Auf ein Schnitzel.
Auf die Kartoffelsuppe bei meiner Oma.
Auf meine GEBURTSTAGSTORTE!
Auf ein heißes Bad ohne Schüler.
Auf ein ruhiges Wochenende.
Auf mein Bett.
Endlich ausschlafen.
Endlich wieder WLAN.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe Hanna Lena!

Die Klassen 7/1 und 7/4, Frau Müller, Frau Dauselt, Herr Bärisch

Zurück