Landesolympiade Schach

von Robert Pfeifer

Scholl-Gymnasiasten bei der Landesschacholympiade

Am vergangenen Donnerstag, 14. Januar 2016, war es in Flöha soweit:
das zweite Mal beteiligten sich Schüler unserer Schule an einer Landesolympiade im Schach, einem Mannschaftswettbewerb für junge Schachspieler an Schulen.
Schon seit langem ist es kein Geheimnis mehr, dass an unserer Schule einige Talente in der Sportart Schach aktiv sind. Neben dem U-16-Weltmeister Roven Vogel (Klasse 9/1) und Pascal Körbs (9/3), der für den Siebenlehner SV aktiv ist, vertraten unser Gymnasium auch zwei Nichtaktive: die Brüder Ben und Charly Hickmann (beide 9/1).
Beide hatten bisher nur ein Turnier gespielt, konnten aber einige ihrer Spiele gewinnen.
Am 2. Brett spielend gelangen Ben 2.5 Punkte aus 6 Spielen.
Charly hatte am Ende sogar eine ausgeglichene Bilanz von 3 Punkten.
Um einiges erfahrener erzielte Pascal am 4. Brett 4.5 Punkte.
Die größte Punktausbeute von 5.5 Punkten konnte Roven am 1. Brett, dem schwierigsten Brett, mit 5 Siegen und nur eine Remis erringen.
Eine tolle Leistung von allen vier Spielern!!!
In der Endabrechnung gelangen unseren Jungs bei zwei Niederlagen (gegen die späteren Sieger vom Nexö-Gymnasium Dresden und die Zweitplatzierten vom Annaberger Gymnasium) noch zwei Remis und zwei Siege in den Spielen gegen die anderen sächsischen Gymnasien – Platz 4.
Dieser 4. Platz berechtigt zwar nicht zur direkten Teilnahme am Bundesfinale, aber da noch nicht sicher ist, ob alle davor platzierten Mannschaften ihren Startplatz wahrnehmen, besteht noch eine kleine Chance, sich vielleicht im Bundesfinale mit den besten Schulschachmannschaften Deutschlands zu messen.
Wir drücken die Daumen!!!

Ein großes Dankeschön geht an unsere Aktiven aus den 9. Klassen und an Herrn Vogel für das Zurückfahren der Schüler nach Nossen!

Sport frei!
A. Rosetz, Fachschaft Sport

Zurück