Beach-Volleyball mit Kühlpackung

von Robert Pfeifer

Prima Leistung unserer jungen Beachvolleyballer

Zum wiederholten Mal hatte sich eine Mannschaft unseres Gymnasiums für das Regionalfinale im Beachvolleyball qualifiziert – erstmalig in der Wettkampfklasse III.
Nachdem wir in den vergangenen Jahren gegen starke Konkurrenz gut bestanden hatten und personell ausgeglichen besetzt waren, erreichte unser Team beim Wettkampf am 9. Juni 2014 den 4. Platz – herzlichen Glückwunsch!
Bei sehr gewöhnungsbedürftigem Beachvolleyballwetter mit Temperaturen knapp über 10 Grad Celsius gelangen im ersten Spiel gegen die späteren Gewinner vom Heisenberg-Gymnasium Riesa lediglich Gina und Clemens im Mixed ein Satzerfolg – alle anderen Sätze wurden abgegeben.
Um jedem Spieler die Gelegenheit zu geben, möglichst viele Spiele zu absolvieren, wurden die Teams für das nächste Spiel gegen das Freitaler Weißeritzgymnasium umgestellt.
Leider gelang in diesem Spiel keinem unserer drei Teams (Mädchen, Jungen und Mixed) ein Satzgewinn.
Im letzten Spiel gegen das Gymnasium Bürgerwiese Dresden ging es um Platz 3.
Unser Mädchenteam verlor, aber das Jungenteam erzielte den ersten Sieg an diesem Tag.
So musste das Spiel der Mixedteams entscheiden, welches unglücklicherweise doch nicht gewonnen werden konnte. Ein herzlicher Glückwunsch und ein großes Dankeschön geht an die folgenden Aktiven der 7. und 8. Klassen:
Mädchen: Sara Merbitz, Gina Winkler, Charlotte Schab und Leah Voigt
Jungen: Clemens Szykownik, Roven Vogel, Avo Auert und Paul Oelmann

Fazit: Ihr habt gut gekämpft und dem Wetter getrotzt.
Vielleicht klappt ja im kommenden Jahr der eine oder andere Erfolg.
Und auch unsere Nichtvolleyballer Roven und Paul haben sich bei ihrem ersten Wettkampf in einer für sie ungewohnten Sportart tapfer geschlagen! Anbei noch einige wenige Impressionen des Tages.

Viel Spaß beim Betrachten!

Alexander Rosetz
Fachschaft Sport

Zurück