Förderverein

Die einzelnen Rubriken anlicken.

Vorstand

Der Vorstand des Fördervereins 2018

  • Frau Winter (Beisitzerin)
  • Frau Schneider (Beisitzerin)
  • Frau Wolf (Schriftführerin)
  • Frau Baumgart (Vorsitzende)
  • Herr Hellwig (Revisionskommission)
  • Herr Nowack (Öffentlichkeitsarbeit)
  • Frau Dauselt(Beisitzerin)
  • Herr Rosetz (Stellvertreter)
  • Frau Gentemann (Schatzmeisterin)
Kontakt

Ansprechpartner sind

  • Frau Baumgart (Vorsitzende)
  • Herr Rosetz (stellv. Vorsitzender)
  • Frau Gentemann (Schatzmeisterin)

Per Telefon der Schule: +49 35242 68866

Per Post an
Förderverein des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Nossen,
Seminarweg 4
01683 Nossen

Per E-Mail an

Bankverbindung

Liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Fördervereins des Gymnasiums,
sehr geehrte Sponsoren,

auf Grund der Umstellung des Zahlungsverkehrs auf das SEPA-Verfahren kommt es immer wieder zu Nachfragen nach der aktuellen Bankverbindung des Fördervereins.
Daher hier die Bankdaten:

Förderverein Gymnasium Nossen
IBAN: DE66860654680014013105
BIC: GENODEF1 DL1
VR-Bank Mittelsachsen eG

Bitte nutzen Sie ausschließlich oben genannte Bankverbindung für den Zahlungsverkehr.

Vielen Dank!
A. Rosetz im Namen des Vorstandes

Rechenschaftsbericht 2016-2018

Rechenschaftsbericht (2016-2018)

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,
wieder sind reichlich zwei Jahre vergangen, die durch eine intensive Arbeit des Fördervereins und seines Vorstandes geprägt waren. In dieser Zeit organisierte und unterstützte der Förderverein ideell und materiell zahlreiche Aktivitäten zum Wohl der Schüler- und Lehrerschaft des gegenwärtigen Gymnasiums sowie zur Aufrechterhaltung der Beziehungen zu ehemaligen Absolventen des Gymnasiums und des früheren Instituts für Lehrerbildung. Zahlreiche Einladungen an den Vorstand seitens der Schulleitung und der Schüler zu verschiedenen schulischen Veranstaltungen, wie beispielsweise zum Weihnachtssingen und zum Sommerfest, zeugen davon, dass unserem Verein eine große Bedeutung für das tägliche Geschehen am Gymnasium beigemessen wird. Dank Ihrer Mithilfe konnte in den zurückliegenden Jahren am Gymnasium Nossen viel bewegt werden. Im Folgenden werden wir Ihnen Rechenschaft über die Aktivitäten des Vorstandes unseres Fördervereins ablegen.
Als gemeinnützige Körperschaft ist unser Verein steuerbegünstigt. Alle Mitglieder des Vorstandes und der Revisionskommission üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich und unentgeltlich aus. Außerdem sind wir bemüht, die Ausgaben für den Verein selbst relativ gering zu halten, so dass der größte Teil Ihrer Mitgliedsbeiträge und Spenden satzungsgemäß der Unterstützung der Schule und ihrer Schülerschaft, schulischer Veranstaltungen sowie der Förderung der Verbundenheit von Schülern, Lehrern und Eltern zur Verfügung steht.

In 15 Vorstandstreffen innerhalb der letzten zweieinhalb Jahre wurden zahlreiche Projekte besprochen und in Angriff genommen. Die Sitzungen fanden regelmäßig alle ein bis zwei Monate statt. Alle in den Sitzungen diskutierten Themen und gefassten Beschlüsse wurden ordnungsgemäß protokolliert. Die Protokolle liegen aus und können eingesehen werden.

An den Tagen der Offenen Tür im Januar nutzten wir die Gelegenheit, unsere Vereinsarbeit vorzustellen und neue Mitglieder zu gewinnen. Im Moment zählt unser Verein 323 Mitglieder, Tendenz steigend. Darunter sind neben Lehrern, Absolventen und Schülereltern des Nossener Gymnasiums (ab 1992) auch ehemalige Studenten und Lehrer des Instituts für Lehrerbildung (1953-1991) und Absolventen der Oberschule (bis 1956).

Lassen Sie mich nun einige Projekte vorstellen, die wir in der letzten Legislaturperiode unterstützt bzw. in Angriff genommen haben:

Fester Bestandteil der Vereinsarbeit ist die Teilnahme an einigen schulischen Veranstaltungen, darunter der letzte Schultag, an dem die besten Schüler durch den Verein mit einer weißen Rose geehrt werden. Auch bei der Abiturfeier ist es eine langjährige Tradition, dass der Förderverein die besten Abiturienten mit einem Preis auszeichnet. Jedes Jahr werden zwei Absolventen für hervorragende Leistungen im Abitur sowie für ihren Einsatz für die Schulgemeinschaft ausgezeichnet. Die Auszeichnung beinhaltet Urkunden, Sachpreise bzw. Gutscheine sowie weiße Rosen, die den antifaschistischen Widerstand der Geschwister Scholl als Namensgeber unseres Gymnasiums symbolisieren.

Höhepunkte der vergangenen Wahlperiode waren die Organisation von vier Treffen Ehemaliger, die ein rundes Jubiläum feierten. So trafen sich im April 2016 die Abiturienten, welche vor 60 Jahren ihre Reifeprüfung am Gymnasium bestanden hatten. Im Frühjahr 2017 gab es zwei gut besuchte und sehr feierliche Veranstaltungen für ehemalige Absolventen des Instituts für Lehrerbildung hier in unserer Aula. Die Übergabe einer Erinnerungsurkunde und der anschließende Sektempfang gehörten wie jedes Jahr zur Ehrung der Jubilare dazu. Bei allen Treffen erfreuten sich die Teilnehmer eines kleinen künstlerischen Programmes unserer heutigen Schüler. Wir als Vorstand unseres Fördervereins wurden in den letzten Jahren immer mit großer Wertschätzung, Anerkennung und Dankbarkeit von den Ehemaligen verabschiedet.
Neben den Traditionstreffen gab es immer wieder Gelegenheit, zahlreiche Gruppen früherer Studenten und Schüler durch ihre ehemalige Bildungsstätte zu führen. In dieser Legislaturperiode waren das insgesamt 11 verschiedene Gruppen Ehemaliger, von denen die ältesten Teilnehmer bereits vor mehr als 65 Jahren ihr Abitur am damaligen Gymnasium abgelegt hatten.

Außerdem seien folgende Aktivitäten genannt:
- Unterstützung von Schülerwettbewerben wie dem Englisch-Wettbewerb "Big Challenge",
Känguru-Mathematik-Wettbewerb, Geographie-Wettbewerb
- Finanzierung der Erstellung der neuen Schul-Homepage
- Unterstützung der Musical- und Theateraufführungen der Jahrgangsstufen 10 bis 12
- Zuschüsse zu den Chorlagern des Schulchores, zur Talenteshow, zum Skilager der 7. Klassen, zu den Theateraufführungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Französisch
- Unterstützung diverser Schüleraktivitäten, wie Schule mit Courage/Schule gegen Rassismus und der Tage der Zivilcourage, der Naturwissenschaften, der Sprachen und Kunst, der Offenen Tür, des Schulfestes, sowie der Themenwoche am Ende des Schuljahres
- finanzielle Hilfe bei der Teilnahme diverser Schulmannschaften an sportlichen Wettbewerben wie der erstmaligen Teilnahme einer Schulmannschaft an der Bundesolympiade im Schulschach
- Anschaffung von Büchern für die Bibliothek, eines neuen Aquariums für das Biologiezimmer, Tablets für die neu gegründete Online-Schülerzeitung
- Belobigung der Schüler, die sich für die Hausaufgabenbetreuung bereit erklärt haben
- anteilige Unterstützung von Schülern bei der Finanzierung ihrer Klassenfahrten, bei der Teilnahme an Praktikas in Schülerlaboren
Zu den einzelnen Ausgabenposten unseres Vereins wird Ihnen Frau Gentemann im Anschluss genauer berichten.
In den beiden vergangenen Jahren wurden außerdem kulturelle Höhepunkte im Schulleben, wie die Schüleraustauschprogramme mit den Partnerschulen in Aubenas/ Frankreich und Dabas/ Ungarn gefördert.
Bedauerlicherweise gab es im Vereinsleben auch einen Rückschlag zu verzeichnen. Unser langjähriges Gründungsmitglied und ehemaliger Vereinsvorsitzender Wolfgang Georgi verstarb im Juni 2017. Mit ihm verlieren wir einen engagierten Kämpfer für den Förderverein, der sich unermüdlich um den Kontakt zu den Ehemaligen bemühte. Er war für uns oftmals die einzige Verbindung zu den Absolventen des früheren Gymnasiums und des Instituts für Lehrerbildung. Wir werden Wolfgang Georgi stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Abschließend möchten wir allen Mitgliedern und Spendern danken, die unseren Verein tatkräftig und finanziell unterstützen. Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie die Arbeit unseres Vereins und helfen, am Geschwister-Scholl-Gymnasium eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Besonderer Dank gilt allen Mitstreitern im Vorstand und in der Revisionskommission für ihr ehrenamtliches Engagement und ihre Freizeit, in der sie sich der Vereinsarbeit widmen.

Ein Schulförderverein kommt natürlich nicht ohne die Hilfe und die Sachkenntnis der Schulleitung aus. Deshalb möchten wir dem bisherigen Schulleiter, Herrn Zeibig, für die angenehme Zusammenarbeit danken. Herr Zeibig berichtete in einigen Vorstandssitzungen über das aktuelle Geschehen am Gymnasium und gab wichtige Impulse für die Vereinsarbeit. Weiterhin unterstützte Herr Zeibig unsere Arbeit, indem er zu den Traditionstreffen die Schule und das Leben am Gymnasium vorstellte bzw. in den Elternabenden und zu jeder Gelegenheit Werbung für unseren Förderverein machte. Wir wünschen ihm auf diesem Wege nochmals alles Gute für seinen gerade begonnenen „Unruhestand“.
Den neuen Schulleiter, Herrn Dr. Xylander, konnten wir ebenfalls schon zu einer unserer Vorstandssitzungen begrüßen und sind sehr optimistisch, dass die über viele Jahre sehr gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Schulleitung und Förderverein fortgesetzt wird. Wir wünschen Herrn Dr. Xylander für die Arbeit am Gymnasium viel Erfolg und Freude.

Außerdem gilt unser Dank den Lehrern, die uns während der letzten zwei Jahre unkompliziert unterstützt haben. Besonderer Dank gebührt in diesem Zusammenhang Herrn Piontek für die Hilfe bei der Versendung der Jahrespost und den Musiklehrerinnen Frau Chill, Frau Broggio und Frau Schlönvogt, die uns bei den musikalischen Veranstaltungen zusammen mit Schülern tatkräftig zur Seite standen.

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen alles Gute!

Sigrid Baumgart

 

Jahresbrief 2018 als Text

Nossen, 13.Dezember 2018


Liebe Mitglieder und Freunde des Fördervereins und des Gymnasiums, sehr geehrte Sponsoren,

die Weihnachtszeit ist bereits in vollem Gange und das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen – Zeit, um wieder
einmal zurück zu schauen auf die vielfältigen Ereignisse, Aktivitäten und Veranstaltungen, die unser Förderverein im
Jahr 2018 unternommen hat. Zuallererst wünschen wir Ihnen allen eine ruhige und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und hoffen, dass das neue Jahr für Sie mit einem guten Start beginnen möge. Im Namen des Vorstandes
wünsche ich Ihnen viel Erfolg, Glück, beste Gesundheit und Zufriedenheit!
Unzählige schöne Begegnungen und Erlebnisse, für die wir als Vorstand sehr dankbar sind, kennzeichneten die Arbeit
unseres Vereins im Jahr 2018. Erfüllte Vorhaben und zahlreiche Förderungen von Projekten kamen so auf direktem
Wege den heutigen und früheren Gymnasiasten, den gegenwärtigen Lehrern und Eltern, als auch den früheren Studenten des ehemaligen Instituts für Lehrerbildung (IfL) zu Gute.
Ein erfreulicher Umstand für den Verein ist die steigende Zahl der Mitglieder, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt 335
beträgt. Positiv ist dabei auch die Tatsache, dass erneut viele Schülereltern der neuen 5. Klassen mit Beginn des Schuljahres dem Verein beigetreten sind und so durch ihre Mitwirkung das Leben an der Schule bereichern. Da zeigt die
verstärkte Werbung von Vorstandsmitgliedern bei den Elternabenden der neuen 5. Klassen Wirkung. Ein herzlicher
Dank geht an dieser Stelle nicht nur an Sie, liebe Eltern, sondern an alle Vereinsmitglieder für die oft schon jahrelange
Unterstützung unseres Schulfördervereins!
Unser Verein und seine Arbeit unterliegen einem ständigen Wandel. Dies betrifft nicht nur die zweijährliche Mitgliederversammlung und die damit verbundene Neuwahl des Vorstandes vor einem Monat, sondern auch die Organisation von Ereignissen, wie den Traditionstreffen der einzelnen Abschlussjahrgänge des früheren Gymnasiums und des IfL.
Mit dem Ableben des langjährigen Vereinsvorsitzenden, Herrn Wolfgang Georgi, im Jahr 2017 änderte sich auch die
Vorgehensweise bei der Organisation der Traditionstreffen. Nunmehr sind wir als Vorstand auf die Zuarbeit von Kontaktpersonen einzelner Jubiläumsjahrgänge angewiesen, um die langjährige Tradition solcher Treffen und die damit
verbundene Ehrung der Jubilare aufrechterhalten zu können. In diesem Jahr ist das gut gelungen, denn wir konnten an
verschiedenen Terminen sechs Gruppen ehemaliger Gymnasiasten und Studenten bei uns am Gymnasium begrüßen,
deren älteste Teilnehmer vor bereits 65 Jahren ihr Abitur an unserer Schule abgelegt hatten. Ein Höhepunkt dabei war
das Treffen der 60-Jahres-Absolventen am 29. September 2018. Feierlich begrüßt und beglückwünscht durch den Vereinsvorstand, erhielten die Teilnehmer des Treffens innerhalb einer Festveranstaltung, welche musikalisch sehr gelun-
gen durch junge Gymnasiasten umrahmt wurde, in der Aula der Schule eine Erinnerungsurkunde an ihre Zeit am IfL.
Anschließend lud der Förderverein die Gäste, die nostalgisch in ihren Erinnerungen an ihre Schulzeit schwelgten und
die sich begeistert von der Entwicklung, der Ausstattung und dem Ambiente der jetzigen Schule zeigten, zu einem Sektempfang ein. 

Es ist für uns immer wieder schön zu erleben, wie sehr sich die Teilnehmer solcher Treffen noch mit ihrer früheren und
auch mit der jetzigen Schule identifizieren. Das Interesse früherer Schüler und Studenten offenbart sich so in den Treffen von Absolventen, die dabei durch den Förderverein Unterstützung finden. Innerhalb von weiteren Jahrgangs-, Klassen- oder Seminargruppentreffen führten Mitglieder des Vereinsvorstandes Ehemalige durch ihre vormalige Ausbildungsstätte. Es ist dabei immer wieder schön zu erleben, wie sehr sich diese Absolventen noch mit ihrer Schule und
Ausbildungsstätte verbunden fühlen, wieviel Anteil sie an der Entwicklung des Gymnasiums nehmen.
An dieser Stelle möchten wir den Organisatoren zukünftiger Treffen unsere Unterstützung anbieten. Aus oben bereits
erwähnten Gründen ist es dem Verein leider nicht mehr möglich, die Traditionstreffen der 50-Jahres-Absolventen in
der ursprünglichen Form zu organisieren. Wir als Vorstand sind daher auf Ihre Mitwirkung und Hilfe angewiesen, um
auch weiterhin Traditionstreffen Ehemaliger durchführen zu können. Bitte lassen Sie uns wissen, wann und wie wir Sie
als Ehemalige bei Schulbesichtigungen und anderen Aktivitäten unterstützen dürfen.
Bereits angesprochen habe ich die turnusgemäße Mitgliederversammlung unseres Fördervereins am 12. November
2018 in der imposanten Aula des Gymnasiums. Bedauerlicherweise waren nur 26 Vereinsmitglieder anwesend, was
vielleicht auch der Tatsache geschuldet ist, dass die Versammlung an einem Wochentag am Nachmittag stattfand. In
den neuen Vorstand wurden Frau Baumgart (Vorsitzende), Herr Rosetz (Stellvertreter), Frau Gentemann (Schatzmeiste-
rin), Frau Wolf (Schriftführerin) sowie die Beisitzer Frau Schneider, Frau Winter, Frau Dauselt und Herr Nowack gewählt. Für die Revision wird wie in den vergangenen Jahren Herr Hellwig zuständig sein. Perspektivisch sind jedoch immer wie-
der nicht nur neue Vereinsmitglieder, sondern auch neue Vorstandsmitglieder und Mitglieder für die Revisionskommission herzlich willkommen.

Lebendig präsentierte sich der Förderverein auch zum Tag der Offenen Tür am Gymnasium am 03. Februar 2018 der
Öffentlichkeit. Zahlreiche Besucher schauten am Stand des Fördervereins vorbei und interessierten sich für die Arbeit
des Vereins und seiner Geschichte.

Seit nunmehr 25 Jahren existiert unser Schulförderverein – eine stolze Zahl! So mancher Ehemaliger zeigte sich positiv überrascht von den Veränderungen in der Schule selbst. Zum zweiten Mal organisierte der Förderverein eine  "Ehemaligenecke“, einen Treffpunkt für Absolventen des Gymnasiums nach 1992, welcher von ehemaligen Gymnasiasten für ein Wiedersehen mit „alten“ Bekannten genutzt wurde.
Ein weiterer Höhepunkt war das Volleyballturnier um den Wanderpokal des Fördervereins in der Sporthalle des Gymnasiums, bei dem fünf Mannschaften ehemaliger und gegenwärtiger Schüler, der Eltern und Lehrer wetteiferten. Wie
im vergangenen Jahr gewann das Team der Fahrschule Nowack, in diesem Jahr bestehend aus ehemaligen und jetzigen
Schülern verschiedener Jahrgänge.

An dieser Stelle sei auch gleich ein Ausblick auf das kommende Jahr gewagt. Der Tag der Offenen Tür des Gymnasiums
wird am 9. Februar 2019 zwischen 10 und 13 Uhr stattfinden. An jenem Tag wird wieder ein Volleyballturnier ab 13.30
Uhr (bis etwa 16.30 Uhr) in der Sporthalle stattfinden. Wir möchten Sie, liebe Mitglieder, jetzt schon recht herzlich zum Tag der Offenen Tür 2019 einladen. Schauen Sie einfach mal an unserem Stand im Gymnasium vorbei – wir freuen uns auf einen regen Gedanken- und Ideenaustausch mit Ihnen! Weitere Informationen zum Tag der Offenen Tür finden Sie kurz zuvor auch auf der Homepage der Schule.

Bereits zur Tradition geworden sind die Teilnahmen von Vertretern des Vereinsvorstandes an der Abiturfeier, am Schulfest und am letzten Schultag im Schuljahr. Anlässlich der Abiturfeier am 23.Juni 2018 wurden so zum Beispiel die Leistungen der besten Abiturienten gewürdigt. Unser Verein belobigte daher Vincent Kampik für seine hervorragenden
Leistungen im Abitur und als bester Abiturient der Jahrgangsstufe 12. Alexander Goldmann wurde durch den Vorstand
für sein überdurchschnittliches Engagement für die Schulgemeinschaft geehrt. Herzlichen Glückwunsch nochmals an
beide!
Alljährlich zeichnet der Förderverein auch die besten Schülerinnen und Schüler eines Jahrganges zur Abschlussveranstaltung am letzten Tag des Schuljahres mit einer weißen Rose, dem Symbol der Widerstandsgruppe um die Geschwister Scholl in Zeiten der Hitlerdiktatur, aus.

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren,
die langjährige erfolgreiche Arbeit unseres Vereins basiert vor allem auf der Unterstützung aus Ihren Reihen. Alle die
Aktivitäten und Förderungen zur Unterstützung der Schüler, Lehrer, der Schülereltern und der Ehemaligen konnten wir
nur durch Ihre Spendenbereitschaft durchführen. Dafür gilt Ihnen mein herzlicher Dank – auch im Namen des Vorstandes und vor allem der jetzigen Schüler- und Lehrerschaft! In diesem Jahr förderten wir dank Ihrer Unterstützung wieder
zahlreiche Projekte. Hier einige Beispiele:

  • Anerkennung von Schülerleistungen (in Form von Gutscheinen) und Zuschüsse zur Teilnahme an Wissenswettbewerben wie „Big Challenge“ (Englisch) und dem Känguru-Wettbewerb (Mathematik)
  • Finanzielle Hilfe bei der Erstellung der neuen Schul-Homepage
  • Belobigung der Schüler, die sich innerhalb des Ganztagsangebotes der Schule für die Hausaufgabenbetreuung
    bereit erklärt haben
  • Beitrag zur Anschaffung von Druck-Materialien für die Druckwerkstatt am Gymnasium
  • anteilige Unterstützung von Schülern bei der Finanzierung ihrer Klassenfahrten
  • Zuschuss zu den Musical- und Theateraufführungen der Schüler der Jahrgangsstufe 10 bis 12 und des künstlerischen
    Profils sowie der dafür notwendigen Ausstattungen
  • Anschaffung neuer Bücher für die Schulbibliothek (350 €)
  • Zuschuss zu Fahrtkosten der Schülerexkursion in das Schülerlabor der TU Chemnitz
  • finanzielle Bezuschussung von Aktivitäten anlässlich der Tage der Artenvielfalt (Biologie), der Zivilcourage, der
    Naturwissenschaften, der Sprachen/Kunst und der Offenen Tür
  • Unterstützung der Fahrten von Schülern zu Schulsportwettkämpfen
  • Bereitstellung von kleinen Zuckertüten als Begrüßung der neuen 5.Klässler
  • Finanzieller Beitrag zur Durchführung der Themenwoche der Klassenstufen 5 bis 9
  • Förderung der Jahreskalender und der Schülerzeitung
  • Teilfinanzierung des Orgelunterrichtes eines Schülers

Der Förderverein unterstützte die Schülerschaft auch hinsichtlich der kulturellen und musikalischen Bildung. In der
vergangenen Periode förderte der Verein beispielsweise die Fahrt und das Probelager des Großen und Kleinen Chores des Gymnasiums (insgesamt fast 100 Schüler) nach Sayda mit insgesamt 800 €. Unser Blick ist aber nicht nur rückwärts gerichtet, sondern bereits heute haben wir als Vorstand neue, zum Teil herausfordernde Vorhaben für das kommende Kalenderjahr ins Auge gefasst. Neben den unzähligen oben genannten Aktivitäten möchten wir gern die Öffentlichkeitsarbeit unseres Vereins intensivieren – auch, um diesen unter der Schüler- und Elternschaft und in der Region weiter bekannt zu machen. Fokus dabei liegt unter anderem in der Nutzung der Schul-Homepage, welche maßgeblich mit finanziellen Mitteln des Fördervereins (700 €) neu gestaltet werden konnte.

Ein weiterer Schwerpunkt wird wieder die Unterstützung der Schulpartnerschaft mit der ungarischen Partnerschule in
Dabas im Oktober 2019 sein. Aller zwei Jahre fahren Schüler des Nossener Gymnasiums nach Ungarn und erleben dort
die warmherzige Gastfreundschaft der ungarischen Schüler, welche im darauffolgenden Frühjahr hier in Nossen genauso herzlich empfangen werden. In diesem Sinne unterstützt der Förderverein ein Zusammenwachsen verschiedener Völker zu einem geeinten Europa, welches trotzdem von Individualität und nationalen Besonderheiten geprägt sein wird.

Mit Blick auf die Fremdsprachen wird erneut der Eintritt für die Schüler beim Besuch des White Horse Theatre im
Gymnasium im März 2019 gestützt werden.
Ein besonderes Ereignis auch für uns als Förderverein war der bewegende Abschied von Herrn Oberstudiendirektor
Zeibig in den wohlverdienten Ruhestand zum Ende des Schuljahres 2017/2018. Seit der Aufnahme seiner Tätigkeit am
Gymnasium im Jahre 2002 unterstützte Herr Zeibig unseren Förderverein und die Arbeit des Vorstandes tatkräftig in
verschiedenster Form – so unter anderem durch das Vorstellen der Schule zu den Traditionstreffen oder auch durch
Werbung für den Förderverein bei zahlreichen anderen Veranstaltungen.
Ein herzliches Dankeschön geht daher an dieser Stelle an Herrn Oberstudiendirektor Zeibig sowie an die gesamte Schulleitung! Im Namen des Vorstandes und des Fördervereins möchte ich Herrn Zeibig nochmals alles Gute und beste Gesundheit für die Zukunft und viel Freude im gerade begonnenen „Unruhestand“ wünschen.
Herrn Dr. Xylander als neuem Schulleiter des Gymnasiums wünschen wir viel Kraft und Freude für die Arbeit an der
Schule. Wir freuen uns auf eine konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit ihm.

Liebe Mitglieder, liebe Sponsoren,
wie auch in den Vorjahren haben wir uns sehr über Ihr Interesse am Verein und an den Ereignissen am Gymnasium
gefreut. Dies verdeutlicht uns auch die wachsende Zahl derjenigen, die den Jahresbrief per Email zugeschickt haben
möchten. Diese Art der Zusendung möchten wir nicht nur aus ökologischen Gründen optimieren und ausbauen. Die
Kostenersparnis für das Briefporto kommt dann den Gymnasiasten und Ehemaligen zu Gute. Wenn Sie mit dem Zustellen des Jahresbriefes per Email einverstanden sind, schicken Sie uns bitte eine kurze Nachricht an unsere Email-Adresse
foerderverein@gymnossen.de . Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Für den Zahlungsverkehr nutzen wir ausschließlich das Konto bei der VR-Bank Mittelsachsen eG. Falls Sie den Jahresbeitrag für 2018 noch nicht entrichtet haben sollten, bitten wir Sie, diesen unter Angabe Ihres Namens und der Mitgliedsnummer auf das Vereinskonto mit der IBAN DE66 8606 5468 0014 0131 05 einzuzahlen. Bitte teilen Sie uns bis zum 28. Februar 2019 auf oben genanntem Wege oder postalisch mit, ob Sie eine Spendenbescheinigung ausgestellt haben möchten. Diese ist für Privatpersonen in der Regel nicht notwendig, da der Nachweis der Zahlung des Mitgliedbeitrages/der Spende mit einem Kontoauszug erbracht werden kann.
Unser Förderverein lebt von den Aktivitäten seiner Mitglieder, Ihren Vorstellungen, Ideen und Beiträgen. Als Vorstandsmitglieder sind wir immer erfreut über Ihre Meinungen und Vorschläge. Sie erreichen uns über die im Briefkopf
genannten Kontaktdaten. Wir werden uns bemühen, Informationen zu geplanten Veranstaltungen und Ereignissen des
Fördervereins auch auf der Homepage des Gymnasiums www.gymnossen.de zu veröffentlichen. Natürlich freuen wir
uns jederzeit über Feedback zu unseren Aktivitäten. Nutzen Sie auch die Möglichkeit und senden Sie uns Ihre Beiträge
oder auch Erinnerungen und Bilder vergangener Zeiten im IfL und im Gymnasium.

Wir hoffen, dass es auch für Sie ein erfolgreiches Jahr 2018 mit vielen spannenden und guten Ereignissen war. Im
Namen des Vorstandes wünsche ich Ihnen und Ihren Angehörigen eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und
einen guten Start im neuen Jahr 2019!

Es grüßt Sie herzlich aus Nossen,

Sigrid Baumgart
Vorstandsvorsitzende des Fördervereins